BuchandlungspreisByLocalHR info

Veranstaltungen


AUSVERKAUFT!!!

Jan Seghers "Menschenfischer"

Jan Seghers – alias Matthias Altenburg, lebt in Frankfurt am Main und ist Schriftsteller, Kritiker und Essayist. Für seine Krimis „Ein allzu schönes Mädchen“ und „Die Braut im Schnee“ wurde er mit dem Offenbacher Literaturpreis und dem Burgdorfer Krimipreis ausgezeichnet. Alle bisherigen Marthaler-Romane wurden mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt.

1998: Spielende Kinder entdecken eine Leiche. Der Mord an Tobias Brüning löst eine der größten Polizeiaktionen der Nachkriegsgeschichte aus. Obwohl es ein Phantombild gibt, wird der Täter nie gefasst.

2013: Kommissar Marthaler erreicht aus der französischen Kleinstadt Marseillan der Hilferuf eines alten Kollegen. Touristen haben den Mörder angeblich gesehen. Als Marthaler ans Mittelmeer fährt, um die Akten zu übernehmen, gibt es einen neuen Hinweis. Und endlich auch einen Namen. Die Spur führt in ein finsteres Tal am Rhein, nicht weit von der Loreley. Dort sind gerade zwei Roma-Jungen spurlos verschwunden..

Der neue Krimi von Jan Seghers erscheint am 9. November!

Wann: Montag, 20.11.2017; 20 Uhr
Wo: Bücherinsel Dieburg
Karten: € 10.- im Vorverkauf, € 12.- an der Abendkasse


AUSVERKAUFT!!!

Moritz Stoepel "Stille Nacht allerseits - Frohlocket!

Nach seinem grandiosen Bob Dylan-Abend können wir gar nicht genug kriegen vom sensationellen Schauspieler und Musiker Moritz Stoepel! Deshalb kommt er schon zum zweiten Mal in diesem Jahr!

Damit die Einstimmung auf das Weihnachtsfest mit leisen, nachdenklichen Tönen nicht ganz so leise und beschaulich wird, dafür sorgt Moritz Stoepel mit seinem Weihnachtsprogramm. Serviert wird ein schillerndes literarisch-musikalisches Weihnachtsmenü. Allerdings: die Gräten des Weihnachtskrapfens bleiben einem schon ab und an im Halse stecken. Gnadenlos nimmt der Schauspieler den Kitsch, die Frömmelei, die Konsumgeilheit, den Egoismus, mit dem das Christfest pervertiert wird, aufs Korn. Aus seinem Weihnachtsüberraschungspaket zaubert der Mime literarische Kostbarkeiten berühmter Dichterinnen und Dichter, die er in Spielszenen sowie als Lyrik und Prosa darbietet - heiter, melancholisch, besinnlich, frech, witzig und durchaus kritisch. Der schillernde Komödiant vermag durch sein mitreißendes und facettenreiches Spiel die Texte sinnlich zu beleben. Zwischendurch singt er mal sinnlich sanft und poetisch, mal rockig. In rasanter Abfolge wechselt das Multitalent nicht nur Stimmungslagen und verschiedene Dialekte, sondern auch diverse Musikinstrumente und beschert so dem Publikum eine weihnachtliche Berg- und Talfahrt der Gefühle.

Wann: Dienstag, 28.11.2017; 20 Uhr
Wo: Bücherinsel Dieburg
Karten: € 16.- im Vorverkauf, € 18.- an der Abendkasse


Kultour in die Schirn
Glanz und Elend der Weimarer Republik – von Otto Dix bis Jeanne Mammen

Soziale Spannungen, politische Kämpfe, gesellschaftliche Umbrüche, aber auch künstlerische Revolutionen charakterisieren die Weimarer Republik. In einer großen Themenausstellung wirft die SCHIRN einen Blick auf die Zeit zwischen 1918 und 1933. Realistische, ironische und groteske Arbeiten verdeutlichen den Kampf um die Demokratie und zeichnen das Bild einer Gesellschaft in der Krise und am Übergang. Die Verarbeitung des Ersten Weltkriegs in Form von Bildern verkrüppelter Soldaten und „Kriegsgewinnlern“, die Großstadt mit ihrer Vergnügungsindustrie und die zunehmende Prostitution, die politischen Unruhen und wirtschaftlichen Abgründe werden stilistisch ebenso vielfältig interpretiert wie das Rollenbild der „Neuen Frau“ oder die Debatten um §175 (Homosexualität) und §218 (Abtreibung). Auch die sozialen Veränderungen durch die Industrialisierung oder die wachsende Begeisterung für den Sport spiegeln sich in der Kunst der Zeit wider.Die Ausstellung versammelt rund 200 Werke bekannter und wenig beachteter Künstlerinnen und Künstler – u.a. Max Beckmann, Kate Diehn-Bitt, Otto Dix, Dodo, Conrad Felixmüller, George Grosz, Carl Grossberg, Hans und Lea Grundig, Karl Hubbuch, Lotte Laserstein, Alice Lex-Nerlinger, Elfriede Lohse-Wächtler, Jeanne Mammen, Oskar Nerlinger, Franz Radziwill, Christian Schad, Rudolf Schlichter, Georg Scholz und Richard Ziegler. Zusammen mit historischen Fotografien, Filmen, Zeitschriften und Plakaten entwirft die SCHIRN ein eindrückliches Panorama der Kunst der Weimarer Republik.

Wann: Donnerstag, 30.11.2017
Abfahrt: 18:00 Uhr am Parkplatz auf der Leer
Karten: zu 39,00 € erhalten Sie in der Bücherinsel
Darin enthalten: Fahrt, Eintritt und Führung
Mindestteilnehmerzahl: 14 Person
Es begleitet Sie Claudia Kleene


Susanne Krebs "Henriettes Heim für schüchterne und ängstliche Katzen"

Szenische Lesung nach unserem Lieblingsbilderbuch

Als Henriette ihr Heim für schüchterne und ängstliche Katzen eröffnet, weiß sie nicht, ob überhaupt jemand kommen würde. Aber sie kommen.

Der Kater rennt vor Mäusen weg, er fühlt sich nutzlos, hoffnungslos und wieder eine andere will nicht schnurren. Henriette, gespielt von Susanne Krebs, lehrt den Katzen ihre Angst zu überwinden und mutig zu sein. Was ist da wohl der schwierigste Unterricht? Sich nicht vor dem Besen fürchten. Und dann war da noch Krümel, der Ängstlichste von allen.

Susanne Krebs gelingt es auf wunderbare Weise, kindgerecht und phantasievoll die wunderbare Welt des Theaters schon für die Allerkleinsten zu öffnen. Eine Welt, in der es vieles zu erfühlen und zu erspüren gibt.

Angelehnt an Motive des Kinderbuches“ Henriettes Heim für schüchterne und ängstliche Katzen“ von Alicia Potter und Bettina Sif entsteht in der Bücherinsel in einer szenischen Lesung eine märchenhafte Welt für die jüngsten Zuschauer.

Wann: Samstag, 02.12.2017 & 09.12.2017; jeweils 15 Uhr
Wo: Bücherinsel Dieburg
Karten: kostenlos bei uns erhältlich


Michael Kibler "Treueschwur"

Während eines Kongresses der Gerichtsmediziner in Darmstadt wird bei Renovierungsarbeiten im Kongresszentrum ein Schädel gefunden. Steffen Horndeich und Leah Gabriely von der Mordkommission finden heraus, dass der Besitzer des Schädels vor sehr langer Zeit verstorben sein muss. Ganz anders sieht es bei den Skelettresten aus, die wenig später in einem Waldgebiet auftauchen: Das Mordopfer kann noch nicht so lange tot sein. Schon die Feststellung der Identität wird zu einem komplexen Puzzlespiel. Und dann mehren sich die Hinweise, dass ausgerechnet der Schädel bei der Lösung des Falls eine wichtige Rolle spielen könnte.

Spannender Auftakt im Neuen Jahr: wir freuen uns auf Michael Kibler, unseren „kriminellen Lokalmatador“!

Wann: Dienstag, 09.01.2018; 20 Uhr
Wo: Bücherinsel Dieburg
Karten: € 10.- im Vorverkauf, € 12.- an der Abendkasse


Kultour ins Städel
Matisse-Bonnard "Es lebe die Malerei!"

„Es lebe die Malerei!“ – mit diesem programmatischen Ausruf grüßte Henri Matisse (1869–1954) seinen Freund Pierre Bonnard (1867–1947) am 13. August 1925. Die kurzen Worte auf einer Postkarte aus Amsterdam waren der Beginn eines Briefwechsels zwischen den beiden Künstlerkollegen, der bis 1946 andauerte und ihre gegenseitige Wertschätzung deutlich macht.

Anhand von etwa 100 Gemälden, Plastiken und Zeichnungen eröffnet die Schau einen Dialog zwischen den beiden Künstlern und bietet damit neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Exponate aus international bedeutenden Sammlungen wie dem Art Institute of Chicago, dem Baltimore Museum of Art, der Tate Modern in London, dem Museum of Modern Art in New York, dem Centre Pompidou in Paris, der Eremitage in Sankt-Petersburg, der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen sowie der National Gallery of Art in Washington. Bereichert wird die umfangreiche Werkauswahl durch eine Reihe von Fotografien Henri Cartier-Bressons, der 1944 sowohl Bonnard als auch Matisse in Südfrankreich besuchte.

Wann: Donnerstag, 11.01.2018
Abfahrt: 18:00 Uhr am Parkplatz auf der Leer
Karten: zu 39,00 € erhalten Sie in der Bücherinsel
Darin enthalten: Fahrt, Eintritt und Führung
Mindestteilnehmerzahl: 14 Person
Es begleitet Sie Claudia Kleene


Monika Zieschang "Traumhaft schlafen durch Selbsthypnose

Vortrag mit Übung der Autorin.

Wieder einmal richtig gut schlafen? Ohne Angst ins Bett gehen, entspannt in den Schlaf sinken und am nächsten Morgen frisch und ausgeruht wieder aufwachen? Davon träumen Millionen von Erwachsener, die unter Schlafstörungen leiden. Etwa 30 % aller Patienten, die ihren Hausarzt aufsuchen, leiden unter Ein- oder Durchschlafstörungen – mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen. Fehlt der Schlaf, funktioniert der Mensch nicht mehr und man fühlt sich tagsüber matt und ist kaum leistungsfähig. Viele dieser Patienten sind auf der Suche nach einer Alternative zur dauerhaften medikamentösen Behandlung der Schlafbeschwerden.

Statt Medikamente gibt dieses Buch eine wirksame Anleitung zur Selbsthypnose. Das 6-Wochen-Programm vermittelt Ihnen Fertigkeiten, die Sie jederzeit und an jedem Ort zur Beruhigung und Stabilisierung nutzen können. Nahezu jeder ist in der Lage Selbsthypnose zu erlernen und damit wieder zu erholsamen und tiefen Schlaf zu finden. Auf der beigefügten CD finden Sie eine Anleitung zur erfolgreichen Selbsthypnose.

Wann: Donnerstag, 01.03.2018; 20 Uhr
Wo: Bücherinsel Dieburg
Karten: € 8.-


Neuste Produkte in dieser Kategorie

0,00 EUR
inkl. 0,00% MwSt.
zzgl. Versand